Messung

Nach dem Starten der PC-Steuer-Software MagLabControl und der Anmeldung des Benutzers werden die angeschlossenen MessSensoren erkannt und die letzten darin gemessenen Proben eingetragen.

Programmstart

Alle für die Messung notwendigen Parameter bzw. Daten werden in der Bedienoberfläche angezeigt, geordnet in einzelne Anzeigebereiche:
→ Im Test
→ In Vorbereitung
→ Messprogramm
→ Messung

Das Feld „Im Test“ zeigt den aktuell aktivierten MessSensor mit eingelegter Probe an - die Probe kann nur angezeigt, aber nicht verändert werden.
Im Gegensatz dazu kann die Probe „In Vorbereitung“ verändert werden (also eine vorhandene Probe gesucht oder eine neue angelegt werden) – auch während einer gerade laufenden Messung.
Der Bereich „Messprogramm“ zeigt alle noch durchzuführenden Messungen, die abgearbeiteten Messungen und die gerade aktuelle Einzelmessung an.

Die einzelnen Messaufgaben werden dabei in einer einfachen Syntax definiert, ohne Leerzeichen zwischen Zahlenwert und Einheit – zum Beispiel:
→ 1,0T 50Hz Verlustmessung P1,0 = P(J^ = 1,0T)
→ 1000A/m 50Hz 0Nk Spitzenwert J^(H^ = 1000A/m) = J^1000/50 ohne Magnetisierungskurve
→ 1000A/m 50Hz 1Nk Magnetisierungskurve bis H^ = 1000A/m

Für die Freigabeuntersuchungen gibt es ein Standard-Messprogramm - das am Ende der Messreihe dann ausgegebene Protokoll und die EXCEL-Tabelle für die Glühung (einschließlich Überprüfung der Güteklasse) sind darauf abgestimmt.

Die vollständigen Probendaten in den MessSensoren lassen sich über das Menü „Probe“ oder einfach durch Mausklick in das Probe-Anzeigefeld anzeigen:

Probendaten anzeigen

Die Probendaten können nur für den gerade „In Vorbereitung“ befindlichen MessSensor geändert werden.

Probendaten ändern

Wenn eine Messung mit einer schon angelegten Probe wiederholt werden soll oder eine neue Probe auf Basis einer schon vorhandenen angelegt werden soll, muss die Probe in der Datenbank gesucht werden:

Probendaten suchen

Durch das Anklicken der jeweiligen gesuchten Daten kann die Suche immer weiter eingeschränkt werden. Über den Button „Zurück“ kann die Auswahl bei Bedarf auch schrittweise wieder rückgängig gemacht werden.

Nach dem eventuellen Umschalten der MessSensoren kann die Messung gestartet werden.
Wenn das Messprogramm im Feld „Offene Messungen“ automatisch abgearbeitet abgearbeitet werden soll, muss im Auswahlfeld „Start Messung“ die Option „automatisch“ gewählt sein, bei der Option „manuell“ wird nur der „Aktuelle Messbefehl“ abgearbeitet.
Nach Anklicken von „Start Messung“ wird eine neue Probe automatisch entmagnetisiert:

Entmagnetisieren

Danach startet dann die eigentliche Messung:

Messung 1,0T


Die Ergebnisse der einzelnen Messungen werden jeweils in einer ACCESS®-Datenbank
und in einer EXCEL®-Datei gespeichert:
 →  ACCESS®-Datenbank im MagLabData-Ordner, Zeitwerte im Ordner „Curves“
 →  EXCEL®-Datei <probenname>„.xls“ (mit Zeitwerten) im Ordner „ExcelData“
Nach der Abarbeitung des vollständigen Messprogramms wird eine Zusammenfassung
 →  in einer Report-Datei <probenname>„.pdf“ im Ordner „Reports“

Protokoll

Die Report-Datei enthält
 →  die vollständigen Probendaten
 →  eine Auswahl von Messergebnissen