Weitere Entwicklungsarbeiten

Die Magnettechnik Kleine entwickelt auch Lösungen für Aufgabenfelder, die nicht durch standardkonforme Messtechnik für magnetische Werkstoffe abgedeckt werden.

So wurde für die Texturbestimmung in Elektrobändern nach der Ätzgrübchenmethode eine Software mit einer Darstellung der Einzelkorn-Orientierungen in Standardprojektionen oder in inversen Polfiguren entwickelt. 

Zu diesen Entwicklungsarbeiten zählen auch Untersuchungen zur Erzeugung starker Magnetfelder in ferromagnetischen Jochen mit Luftspalten bis 50mm und mit unterschiedlichen Polformen.
Darüber wird berichtet in den Beiträgen