Zangenjoch2.0 (Doppel-C-Joch-MessSystem)

Elektrobänder sind ein weit verbreiteter weichmagnetischer Werkstoff.
Genormte Verfahren zur Bestimmung ihrer magnetischen Eigenschaftswerte 

Durch diese Normen wird die Form der Proben weitgehend vorgegeben.

Mit dem Zangenjoch2.0 ist es möglich, die magnetischen Eigenschaften von nichtkornorientierten Elektrobändern

  • direkt am Band bzw. am Coil   oder
  • an Bandabschnitten weitgehend beliebiger Größe
  • alternativ netzunabhängig aus einem internen Akku oder aus dem Netz

bestimmen zu können.

Zangenjoch2.0 offen


Das Messsystem kann betrieben werden

  • im PC-Modus      - Steuerung der Messung über einen PC
                             - Archivierung der Messergebnisse im PC
  • im Standalone-Modus
                             - Steuerung der Messung über ein Touch-Panel

Insbesondere mit der Möglichkeit, im Standalone-Modus netzunabhängig aus internen Akkus messen zu können, werden auch Untersuchungen z. B. an frei zugänglichen Außenwindungen der Coils schon beim Wareneingang, im Lager bzw. im Einlauf der Schneidlinien oder Stanzautomaten möglich. Das Messsystem ist dabei nach wenigen Sekunden einsatzbereit, ein aufwendiges Hoch- und Herunterfahren wie bei der Messung im PC-Modus entfällt.

Für eine Nutzung und Einbindung in zertifizierte Qualitätssicherungssysteme wird das Messsystem kalibriert durch Messungen an Proben mit PTB-Zertifikat, deren Eigenschaftswerte von der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt PTB bestimmt wurden. 



Zangenjoch2.0
(Doppel-C-Joch-Messsystem)

Probenmaße
in Feldrichtung
≥ 80mm
quer zur Feldrichtung
≥ 50mm
Dicke
0,30mm bis 1,0mm

Messparameter
Vorwahl Feldstärke
2500A/m bis 10kA/m
Vorwahl Flussdichte B
(materialabhängig)
1,0T bis 1,7T
Ummagnetisierungs-frequenzen
50Hz bis 200Hz

Reproduzierbarkeit
Flussdichte B(H)
(B ≥ 1.0T)
besser 2%
Verluste P(B)
(B ≥ 1.0T)
besser 3%

max. Abweichung zu
PTB-Messung
Flussdichte B(H)
(B ≥ 1.0T)
besser 3%
Verluste P(B)
(B ≥ 1.0T)
besser 5%