MessElektronik

Die Elektronik-Einheit enthält die folgenden elektronischen Komponenten eines aktiven magnetischen Messsystems:

  • Stromversorgung
  • Messrechner
  • Leistungsquelle

Die spezifischen Messverstärker sind jeweils in die Sensorsysteme integriert. Es können 2 Sensorsysteme umschaltbar an die Elektronik-Einheit angeschlossen werden.

Die Elektronik-Einheit wird über USB oder Ethernet mit dem Bedien-PC verbunden.

Leistungsquellen

Eingesetzt werden Quellen mit

  • ±50V ±6A (optional ±12A)
  • ±80V ±20A (optional ±30A)
  • ±125V ±20A (optional ±30A)
  • Leistungsquellen entspr. Kundenanforderung

Unsere Leistungsquellen können jeweils als Stromquellen für statische oder als Spannungsquellen für dynamische Messungen genutzt werden.
Sie sind gegen Überlast (Kurzschluss und thermisch) und Überspannungen am Ausgang geschützt
und zeichnen sich durch ein geringes Eigenrauschen und einen sehr kleinen Offset aus.
Für eine optimale Auflösung werden die Messbereiche für Strom und Spannung durch den Messrechner konfiguriert. 

Messverstärker

Die Messverstärker sind für statische und dynamische Messungen umschaltbar.
Sie verfügen über eine Bandbreite von 25Hz für statische und 80kHz für dynamische Messungen.
Der statische und der dynamische Teil sind separat aufgebaut. Dadurch werden optimale Eigenschaften für die jeweilige Messaufgabe erreicht - eine sehr geringe Offsetdrift bei statischen Messungen und minimale Verzerrungen/ Frequenzgänge bei dynamischen Messungen.
Der Eingang ist gegen Überspannungen geschützt und die Verstärkung/ Dämpfung läßt sich durch den Messrechner konfigurieren. 

Messrechner

Der sehr leistungsfähige Echtzeit-Messrechner von Jäger Messtechnik basiert auf einem 32Bit-DSP mit Gleitkomma-Arithmetik und 16MB lokalem Speicher.
Mit ADbasic wurden aufwändige Steuer-Algorithmen implementiert, die sich aber auch leicht an spezielle Messaufgaben anpassen lassen.
Der Messrechner übernimmt die gesamte Steuerung der Messung, die Messwert-Aufnahme und die Berechnung der physikalischen Eigenschaftswerte, so dass der PC nur zur Steuerung und Archivierung der Messungen genutzt wird.
Die Verbindung zum PC erfolgt über eine USB2.0- oder eine 100MBit/s-Ethernet-Schnittstelle.



Elektronikblock TowerDie Elektronik-Einheit hat kompakte Abmaße. Sie ist in einem 19"-Gehäuse
(Breite ca. 450mm und max. 500mm Tiefe) 
 untergebracht mit 3HE (ca. 135mm Höhe) oder 6HE  (ca. 270mm Höhe), je nach eingebauter Leistungsquelle.
Sie kann als Tischgehäuse flach oder aufrecht stehend (Tower, nur bei 3HE) oder als 19"-Rack-Einschub eingesetzt werden.